DATENSCHUTZ

Die Datenschutzhinweise erfüllen die Informationspflichten gemäß den Anforderungen aus Art. 12 ff. der EU Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend „DSGVO“ genannt) und geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt) auf der TERRITORY GmbH Webseite (nachfolgend „Webseite“ genannt). 

 

1. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich? 

TERRITORY GmbH 

Am Baumwall 11

20459 Hamburg
Telefon +49 40 8090 46 100 
E-Mail: contact@territory.group  

ist für die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Webseite verantwortlich (nachfolgend „Firma“ genannt). Den Datenschutzbeauftragten von der Firma erreichen Sie unter der oben genannten Postadresse mit dem Zusatz „An den Datenschutzbeauftragten“ oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@territory.group. 

Die Firma (nachfolgend „wir“ oder „uns“ genannt) verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (nachfolgend „BDSG“ genannt). 

2. Welche Daten werden erfasst? 

Im Zusammenhang mit Ihrem Besuch auf der Webseite und ausschließlich aus technischen, vertraglichen oder gesetzlichen Erfordernissen werden Ihre Daten verarbeitet, um Ihnen die gewünschten Inhalte anzeigen und Ihnen die Nutzung der Angebote ermöglichen zu können. 

Wenn Sie die Webseite besuchen werden vom aufrufenden Rechners automatisch Informationen erfasst (nachfolgend „Zugriffsdaten“ genannt). Diese Zugriffsdaten beinhalten Einzelheiten über die von Ihnen auf der Webseite angeforderten Inhalte und Ihr Nutzungsverhalten sowie Informationen über den Browsertyp und die Browserversion, dem Betriebssystem, dem Internet-Service-Provider, dem Datum und der Uhrzeit der Verwendung der Webseite, die zuvor besuchten Webseiten und über die Webseite neu aufgerufene Webseiten und die IP-Adresse des Rechners enthalten (auch „Server-Log-Files“ genannt). Aus den Zugriffsdaten werden mit Hilfe von Webtracking pseudonyme Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet. Rückschlüsse auf Ihre Person ist uns dabei allerdings nicht möglich. 

Grundsätzlich können Sie das Angebot der Webseite ohne Angabe Ihrer Daten nutzen, etwa um sich über uns zu informieren. Allerdings ist die Angabe Ihrer Daten wie etwa Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefon bei Nutzung bestimmter Angebote erforderlich, etwa um Kontakt aufzunehmen oder die Vertragsabwicklung durchführen zu können. Pflichtangaben sind regelmäßig mit einem * gekennzeichnet. 

3. Welche Cookies werden eingesetzt? 

Auf der Webseite werden Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Webseite auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies sind dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet. Wird die entsprechende Webseite erneut aufgerufen, sendet der Webbrowser den Inhalt der Cookies zurück und ermöglicht so eine Wiedererkennung des Nutzers. Cookies sind auf eine Laufzeit begrenzt (z.B. Ablauf der Browser-Sitzung). Zudem können Sie die Cookies über die Einstellungen Ihres Browsers entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und löschen. Eine vorzeitige Löschung kann jedoch dazu führen, dass die Angebote der Webseite nur eingeschränkt verfügbar sind. 

Die Webseite unterscheidet zwischen zwei Arten von Cookies: funktionsbezogene Cookies und optionale Cookies. Die funktionsbezogenen Cookies werden eingesetzt, um die Webseite technisch und funktional einwandfrei bereitzustellen (z.B. Identifizierung und Authentifizierung des Nutzers, Spracheinstellungen, Anzeige von Bildaufnahmen). Ohne die funktionsbezogenen Cookies sind die Angebote der Webseite nur eingeschränkt verfügbar. Die optionalen Cookies helfen bei der Optimierung der Angebote auf der Webseite, indem das Nutzerverhalten erfasst und in statistischer Form ausgewertet wird. 

Grundsätzlich handelt es sich bei Cookies nur um eine Online-Kennung ohne Personenbezug. Personenbeziehbar können die Cookies dann sein, wenn die durch die Cookies erzeugten Informationen mit weiteren Daten wie etwa den Zugriffsdaten nach Ziffer 2 zusammengeführt werden (z.B. bei Einsatz von Webtracking). Eine solche Zusammenführung findet grundsätzlich nur in pseudonymisierter Form statt. Personenbezogen ist eine Zusammenführung nur zulässig, wenn Sie eingewilligt haben oder das Gesetz es erlaubt. 

4. Welche Daten werden zu welchen Zwecken erfasst? 

Die Zwecke der Datenverarbeitung können sich aus technischen, vertraglichen oder gesetzlichen Erfordernissen sowie ggf. aus einer Einwilligung ergeben. Wir verwenden Ihre Daten zu folgenden Zwecken: 

  • Bereitstellung der Webseite und Gewährleistung der technischen Sicherheit, insbesondere die Behebung technischer Fehler und um sicherzustellen, dass Unbefugte keinen Zugriff auf die Systeme der Webseite erlangen; 

  • Reichweitenmessungen und Webanalysen, um die Webseite für Sie effizienter und interessanter zu gestalten sowie Marktforschung zu betreiben; 

  • Vertragsanbahnung, -abschluss, -durchführung oder -beendigung; 

Informationen zu diesen Zwecken der Datenverarbeitung finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten dieser Datenschutzhinweise. 

4.1 Technische Bereitstellung der Webseite 

4.1.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 
Für die Funktionsfähigkeit der Webseite, die Durchführung von Sicherheitsanalysen und die Abwehr von Angriffen werden die Server-Log-Files als Bestandteil der anfallenden Zugriffsdaten nach Ziffer 2 vom Computersystem des aufrufenden Rechners beim Betreten und während der Nutzung der Webseite automatisch erfasst und kurzfristig gespeichert. Eine Speicherung der Server-Log-Files zusammen mit anderen Daten findet nicht statt. Wir verwenden die Server-Log-Files für statistische Auswertungen, um technische Störfälle zu analysieren und zu beheben, Angriffs- und Betrugsversuche abzuwehren sowie die Funktionsfähigkeit der Webseite zu optimieren. 

4.1.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung 
Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Server-Log-Files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In der Funktionalität der Webseite, der Durchführung von Sicherheitsanalysen und der Abwehr von Gefahren liegen die berechtigten Interessen. 

4.1.3 Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Festlegung dieser Dauer 
Nach Aufruf der Webseiten werden die Server-Log-Files auf dem Webserver gespeichert und die darin enthaltende IP-Adresse wird gemäß den Anforderungen aus dem Telekommunikationsgesetz („TKG“) spätestens nach 7 Tage gelöscht. Anderes gilt, sofern ein konkreter Tatverdacht vorliegt und eine darüberhinausgehende Speicherung zwecks Auswertung und Aufklärung gesetzlich erforderlich ist. 

 

4.1.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 angegebene Kontaktadresse. 

 

4.2 Abschluss, Durchführung oder Beendigung eines Vertrages  

4.2.1 Datenverarbeitung bei Vertragsabschluss 
Entscheiden Sie sich auf unserer Webseite für den Abschluss eines Vertrages von Waren, verarbeiten wir für den Abschluss, die Durchführung oder Beendigung dieses Vertrages mit Ihnen die von Ihnen bereitgestellten und erforderlichen Daten. Dies betrifft Vorname, Nachname, Titel, Anrede, Rechnungs- und Lieferanschrift, E-Mail Adresse, Rechnungs- und Bezahldaten, Geburtsdatum, Telefonnummer, Informationen über getätigte Bestellungen über unsere Webseite.  

Angaben zu Ihrer Lieferanschrift geben wir zum Zwecke der Abwicklung des Kaufvertrages an ein von uns beauftragtes Transportunternehmen weiter. Um sicherzustellen, dass die Warenzustellung Ihren Wünschen entsprechend erfolgt, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen im Vorfeld der Zustellung Kontakt aufnehmen, damit der Zustellzeitpunkt mitgeteilt werden kann. 

Für die Abwicklung des Kaufvertrages ist folgende Datenverarbeitung weiterhin relevant: 

Um Zahlungen im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung durchführen zu können, ist das Partnerunternehmen PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg, Luxemburg (im Folgenden „Paypal“) im Einsatz. Bei Ihrer Zahlungsabwicklung werden Sie sowie Ihre Zahlungsdaten für die Durchführung der Zahlung an Paypal weitergeleitet. PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten - "Kauf auf Rechnung" via PayPal die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.  
Die erfolgreiche Zahlung wird für die rechtsgültige Abwicklung des Vertrages an uns weitergegeben. Wir erhalten keinen Zugriff auf die von Ihnen eingegebenen und gespeicherten Daten bei Paypal.  

 

4.2.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung 
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, d.h. Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns zur Verfügung für beispielsweise die Führung Ihres Kunden-/ Nutzerkontos oder zur Abwicklung eines Kaufvertrages.   

Die von Ihnen bereitgestellte Daten werden an von uns beauftragte Logistikdienstleister und Versandpartner um sicherzustellen, dass die Warenzustellung Ihren Wünschen entsprechend erfolgt, übermitteln wir - insofern dies erforderlich ist - Ihre E-Mail-Adresse und ggf. die Telefonnummer an das von uns beauftragte Logistikunternehmen und/oder an Versandpartner, die die Zustellung übernehmen. Die jeweiligen Daten werden allein zu den jeweiligen Zwecken übermittelt und nach erfolgter Zustellung wieder gelöscht, insofern unsere Dienstleister nicht selbst aus gesetzlichen Gründen zur Aufbewahrung der Daten verpflichtet sind. 

Zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse sind wir zudem aufgrund einer Vorgabe im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), eine elektronische Bestellbestätigung in Form einer Versandbestätigung versenden zu müssen, nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verpflichtet.   

 

4.2.3 Dauer der Speicherung oder Kriterien zur Festlegung dieser Dauer 
Wir speichern die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungs- und Garantierechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab Vertragsschluss) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet. 

 

4.2.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten 
Gegen die Datenverarbeitung zu vorgenannten Zwecken können Sie jederzeit kostenfrei, für den jeweiligen Kommunikationskanal gesondert und mit Wirkung für die Zukunft Wider-spruch einlegen. Hierfür genügt eine E-Mail oder ein postalisches Schreiben an die unter 1. genannten Kontaktdaten. 

 

4.3 Geltendmachung von Betroffenenrechten 

4.3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 
Über diese Datenschutzhinweise weisen wir Sie auf die Möglichkeit hin, die datenschutzrechtlichen Betroffenenrechte wie etwa Auskunft geltend machen zu können. Für die Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte kann es erforderlich sein, dass Sie uns Angaben zu Ihrer Person sowie zu den einzelnen Datenverarbeitungen bereitstellen müssen. Ohne etwaige Bereitstellung sind wir nicht in der Lage, Ihren Betroffenenrechten zu entsprechen. 

 

4.3.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung 
Zur Verarbeitung Ihrer Daten für die Geltendmachung von Betroffenenrechten sind wir nach der DSGVO gesetzlich verpflichtet. Die Rechtsgrundlage dabei ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. 

 

4.3.2 Dauer der Speicherung oder Kriterien zur Festlegung dieser Dauer 
Wir speichern die mit Ihnen geführte Korrespondenz in Bezug auf die Geltendmachung von Betroffenenrechten für einen Zeitraum von 3 Jahren. Ausgenommen davon sind Identitätsnachweise wie z.B. eine als Kopie gekennzeichnete Ablichtung Ihres Personalausweises, sofern sie uns eine solche zur Verfügung gestellt haben. Diese wird diese nach Feststellung Ihrer Identität wieder gelöscht. 

 

4.3.3 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten 
Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte erforderlich. Insofern besteht für Sie kein Widerspruchsrecht. 

4.4 Webtracking 

Auf der Webseite sind Dienste eingebaut, die die Nutzerfreundlichkeit optimieren und die Reichweite der Webseite messen. Dabei werden Ihre Zugangsdaten gemäß Ziffer 2 erfasst und mithilfe von Cookies gemäß Ziffer 3 wird das Nutzungsverhalten ausgewertet. Für das Webtracking ist eine persönliche Identifizierung grundsätzlich nicht erforderlich. Die in Ihren Zugangsdaten enthaltene IP-Adresse wird entweder nicht oder ausschließlich gekürzt verwendet wird und somit werden ausschließlich pseudonyme Nutzungsprofile erstellt. Dabei werden diese grundsätzlich nicht mit anderen Daten zusammengeführt und Sie haben jederzeit die Möglichkeit des Widerrufs. Die Erstellung von personenbezogenen Nutzungsprofilen erfolgt nur in Ausnahmefällen und sofern Sie Ihre Einwilligung erteilt haben. 

Die Dienste zum Webtracking werden regelmäßig von Dienstleistern bereitgestellt, die die Nutzungsprofile nach unseren Weisungen und nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten. Dies wird anhand von Verträgen zur Auftragsverarbeitung sichergestellt. Sofern die Dienstleister außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes (nachfolgend „EU / EWR“ genannt) niedergelassen sind, findet ein sogenannter Drittlandtransfer statt. Dieser ist zulässig, sofern Sie darin eingewilligt haben, wir eine Garantien für ein dem europäischen Standard angemessenes Datenschutzniveau geschaffen haben oder die EU Kommission das jeweilige Drittland als sicheres Drittland eingestuft hat. Der Drittlandtransfer des jeweiligen Dienstes wird im Folgenden gekennzeichnet. Weitere Informationen zur den Empfängern Ihrer Daten und dem Drittlandtransfer können Sie aus Ziffer 6 und Ziffer 7 entnehmen. 

4.4.1 Google Analytics 
Die Webseite setzt den Dienst Google Analytics ein. Anbieter von Google Analytics ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“ genannt). Durch Google Analytics wird ein pseudonymes Nutzungsprofil erstellt, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu optimieren. Die Pseudonymität wird dadurch sichergestellt, dass vor Übermittlung Ihrer Daten an Google die IP-Adresse gekürzt wird und ein Rückschluss auf Ihre Person nicht möglich ist. Das pseudonyme Nutzungsprofil wird nach Übermittlung zwecks Optimierung der Nutzerfreundlichkeit ausgewertet. Eine Zusammenführung mit anderen Daten von Google findet nicht statt. Über einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung stellen wir sicher, dass Google die Daten nur nach unserer Weisung verarbeitet. 

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

5. Wer erhält meine Daten? 

Bei uns erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der unter Ziffer 4 dargestellten Zwecke benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister können Zugriff auf Ihre Daten erhalten (sogenannte „Auftragsverarbeiter“). Über Verträge zur Auftragsverarbeitung sind die Weisungsgebundenheit, die Datensicherheit und der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten durch diese Dienstleister sichergestellt. 

6. Werden meine Daten in einem Drittland verarbeitet? 

Soweit die unter Ziffer 4 sowie Ziffer 5 genannten Dienstleister und / oder Dritte außerhalb der EU / des EWR niedergelassen sind, kann dies dazu führen, dass Ihre Daten in ein Land übermittelt werden, wo kein der EU / des EWR angemessenes Datenschutzniveau garantiert werden kann. Ein solches Datenschutzniveau kann mit einer geeigneten Garantie jedoch sichergestellt werden. Als geeignete Garantie kommen etwa Standardvertragsklauseln in Betracht, die von der EU Kommission bereitgestellt werden. Von etwaigen Garantien kann ausnahmsweise abgesehen werden, wenn Sie etwa einwilligen oder der Drittlandtransfer für die Erfüllung unseres Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Auch hat die EU Kommission bestimmte Drittländer als sichere Drittländer anerkannt, sodass auch an dieser Stelle von geeigneten Garantien seitens der Firma abgesehen werden kann. 

Durch den Einsatz der Google Dienste bei Webtracking und Online-Werbung findet ein Drittlandtransfer statt. Grundsätzlich werden die Daten von Google innerhalb der EU gespeichert. Nur in Ausnahmefällen etwa aufgrund technischer Wartung kann Google aus den USA auf die Daten zugreifen. 

7. Welche Datenschutzrechte habe ich? 

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Art. 17 bzw. Art. 18 DSGVO zu verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen (sogenanntes „Recht auf Datenübertragbarkeit“). 

Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an die Firma unter der nach Ziffer 1 genannten Kontaktadresse. 

Nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die nach der Rechtsgrundlage des Art. 6 (1) f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Auch haben Sie das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung Widerspruch einzulegen. Gleiches gilt für die automatisierten Verfahren bei Einsatz einzelner Cookies, sofern diese nicht für die Bereitstellung der Webseite zwingend erforderlich sind. 

Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen.

Die zuständige Behörde ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit 
Rothenbaumchaussee 80b 
20148 Hamburg 
Telefon: +49 40 68 87 57 600 
E-Mail: info-office(at)hamburg.de 

Sie können sich aber auch an die für Ihren Wohnort zuständige Datenschutzbehörde wenden. 

Stand: Juli 2021